2015 – Bilderbuchjahrgang

Mit einem nicht zu frühen und raschen Austrieb hat das Jahr begonnen, eine ideale Wasserversorgung ließ die Reben rasch wachsen und auch die Junganlagen hatten einen perfekten Start. Ideales Blütewetter bescherte uns eine rasche und gute Blüte, was das Winzerherz schon mal höher schlagen ließ und durch die Regenfälle knapp vor jeder Hitzeperiode überstanden die Reben den Rekordsommer ohne Trockenschäden. Bei Muskateller und den Burgunderrebsorten mussten wir im Sommer die Erträge reduzieren, einzig beim Sauvignon Blanc kündigte sich bereits mit seinen kleinen Trauben eine kleine Ernte an. Trotz der Hitze begann die Lese nicht zu früh und die Nächte wurden Anfang September kälter, wodurch sich die Aromen ideal entwickeln konnten. Mit der Lese begannen wir nach ein paar Probetagen dann doch erst Mitte September und die Hauptlese vollzog sich in der letzten September und ersten Oktoberwoche. Bei idealer Reife, toller Aromatik und einer großartigen Säurestruktur. Am 6. Oktober zu Mittag schlossen wir die Lese mit perfekt reifen und mit komplexer Aromatik ausgestatten Trauben ab und das gerade rechtzeitig, denn am Abend begann es zu regnen. 2015 wird uns mit komplexen und würzigen Weinen verwöhnen und die Qualität vertröstet uns über die doch relativ kleinen Erntemengen.